Blog ST-6 - Digital Health Application Center GmbH
16477
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16477,page-child,parent-pageid-15780,bridge-core-2.6.7,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-26.4,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

dmac Blog

das dmac stellt sich vor

Wer bist du?

Ich bin Sophie und noch ganz frisch im dmac.

 

Wie kamst du zum dmac?

Das Unternehmen, bei dem ich früher gearbeitet habe, hat mit dem dmac zusammengearbeitet. So bin ich darauf aufmerksam geworden und fand die Arbeit vom dmac direkt super spannend.

 

Welche Rolle übernimmst du im dmac? Was macht dich aus?

Als Projektmanagerin betreue ich Projekte, organisiere Workshops, bin erste Ansprechpartnerin für unsere Kunden und begleite sie auf Ihrem Weg zur DiGA.

 

Was ist deine Vision/Mission im Bezug aufs dmac und auf digital Health?

Digital Health kann, meiner Meinung nach, unser Gesundheitswesen neugestalten, alte Strukturen aufbrechen, und unsere Versorgung optimieren. Mit dem dmac bekommen (kleine) Firmen, die tolle und innovative Ideen im Bereich Digital Health haben, die benötigte Unterstützung, um diese auch umzusetzen.

 

Was war deine größte Herausforderung? Und was war bisher dein größter Erfolg

In meiner ersten Woche beim dmac musste ich zwei Professoren inmitten ihrer Diskussion sagen, dass ihre Zeit abgelaufen ist und sie nun ein Ende finden müssen.

 

Bitte teile uns noch einen kurzen FunFact über dich mit.

Wenn ich mich beim Tippen verschreibe, muss ich immer alles bis zu der Stelle, an der ich mich verschrieben habe, löschen… und zwar solange, bis ich es richtig schreibe. Da kann dann schon mal die Löschtaste drunter leiden 😉